and insistingly hope contineously going on
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    eilika
    - mehr Freunde

http://myblog.de/bille11

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zürich Teil 1

Ich melde mich mal wieder in meinem eigenen Blog. Lange nichts mehr geschrieben. Das ist mir fast unangenehm.. (Nö, isses eigentlich nicht, ich habe viel gemacht, mich akklimatisiert und viel zu tun gehabt, vom UHU-Dasein her)..
Aaaaalso... Zürich ist.... wie immer. Schön. Im Herbst (und wir hatten das Glück, einen schönen Herbst gehabt zu haben mit bisher Temperaturen um die 20°C, erst seit gestern ca. 5°C) ist diese Stadt vom Panorama und den Menschen her sehr sympathisch. Jetzt, wo es kalt wird und heute sogar die ersten Schneeflocken gefallen sind.. NOCH besser :-) – ich freu mich so, dass ich hier bin, auch wenn von Zeit zu Zeit die wehmütigen Momente kommen, in denen ich lieber mit Freunden von Zuhause im Café sässe und/oder quatschte, auch mal einfach nur so treffen und natürlich auch Zuhause geniessen. Es ist doch ein Unterschied, ob ich in meiner Butze hier sitze (die schön ist, ohne Frage) oder bei Mama und Papa im Wohnzimmer oder Esszimmer und dort die Sonntagszeitung lese. Nur die Gipfeli sind hier besser.. (zuhause esse ich Milchhörnchen, weniger fettig, aber die Croissants sind dort zu fettig, hier wissen sie echt, wie man richtige Gipfeli macht- wobei das auch ein richtiger Starconfiseur ist, der bei mir um die Ecke residiert – im Gault Milleau Confiteure (?) ist er auch vorhanden). Ansonsten komme ich aber gut zurecht und freue mich, dass alles so schön ist. Wie wird das dann in der Ski-Saison sein.. Jedes WE für 1 oder sogar 2 Tage auf irgendeinen Berg hochfahren können und dort herunterwedeln... *frooooiiiii* :-)
UHU-Dasein.. ich hatte das Vergnügen, ja schon einmal hier gewesen zu sein und es damals schon richtig gut gefunden. Und dieses Mal mit mehr Wissen, etwas mehr Überblick und Verständnis & mehr Ambitionen.. – passt schon. Und wenn ich an das Lob denke, was ich diese Woche bekommen habe, dann :-) ist es fantastisch.. derzeit gehe ich noch wie auf Wolken, wobei das Lob sicher auch dafür da war, mir klar zu machen, dass ich nicht irgendwie „noch perfektionistischer“ oder „härter“ mit mir selbst sein solle, sondern es so gut sei, was/wie ich es machte.. :-) however – wonderful! Wer mich erlebt hat diese Tage, weiss, wie aufgedreht ich war – (und weiss Gott, wir waren in der einen OP auch verdammt aufgedreht... wie der Operateur und ich furchtbar kichernd wie 2 kleine Kinder Unfug machend fast vor lachen auf dem OP-Tisch gelegen haben und uns nicht einkriegen konnten.. ein Bild für die Götter *grins*)... merci vielmals :-)
Der Tagesablauf ist ganz praktisch.. früh aufstehen – Morgenrapport beginnt Mo, Di, Fr um 7:00, Mi um 6.45 und am Do um 6:30 (inkl. Frühfortbildung), den Vormittag im Ops verbringen – oder „draussen“ sein.. D.h. organisatorisches, in der Sprechstunde zugucken (das macht seltsamerweise keiner von den anderen UHUs, so dass es mir schwer fällt, aber ich werde Montag meinen ganzen Mut zusammenreissen und einen wirklich coolen Operateur fragen, ob ich bei ihm in der Sprechstunde zuschaun darf).. bei Ops zuschauen kann man auch (macht auch keiner, ist auch eher blöd), oder auch einen kurzen Stadtbummel/Einkauf erledigen..*rotwerd* - meistens surfen wir dann durchs Internet, schlagen die Zeit tot und warten auf die magische Zeit 10:30/11:00 – dann dürfen wir Röntgenbilder der Tageseintritte bestellen, diese auf die Stationen verteilen und ab 13:30 geht es dann los mit dem Triathlon „Eintritte staten, diktieren & rapportieren“. Die UHUs, die im Ops waren, kommen je nach Ende ihrer Op’s dazu & machen mit. Wenn man bis 17 Uhr fertig ist – super. Wenn man länger braucht, gibt’s Überstunden – auch super für die, die etwas Geld mehr verdienen wollen, aber nervig für die Tatsache, dass man dann schon seit 10 Stunden in der Klinik ist und gerne auch etwas Feierabend haben möchte. Derzeit sind wir meist gegen 18 Uhr fertig, das ist eine ganz humane Zeit, finde ich. Mal wird es auch 19 Uhr – mein längstes (und das war kein Pikett) war 21:30. Das reichte mir aber auch sehr! Freitag abends sowieso.. Wenn ich Pikett haben werde, wird das sicher einige Male so sein.. (oder auch später).. immerhin wird es gut bezahlt, so dass es auch einen Gegenwert hat. Am Wochenende habe ich frei – war schon mit Eilika in St.Moritz, meine Mama war ein WE hier und die anderen WE’s habe ich eigentlich gut ausgespannt & gelesen/gelernt..
Lernen – mittlerweile wird das ein wenig mehr als gar nichts. Mehr aber leider noch nicht. Orthotechnisch noch mehr als Allgemein-Medizinisch/Stex-technisch: Ich arbeite mich durch den „Debrunner“ [orthobuch] (meist Themenbezogen – und es macht Spass!!) oder in Papers zu bestimmten Themen, die mich interessieren und die ich dann auch lerne, aber die nicht zum Lehrplan gehören und in den normalen Lehrbüchern nicht drin stehen (speziell Schulter/Hand-Chirurgie).. Ansonsten bemühe ich mich, „Das Hammerexamen“ stückweise zu lesen/bearbeiten, aber es nervt noch sehr. Wahrscheinlich habe ich noch nicht den richtigen Druck in der Hinsicht.. leider. Und wenn ich dann dran denke, dass ich mich jetzt ganze 5 Wochen schon vor der DISS gedrückt habe, wird mir so richtiggehend schlecht. Dieses Wochenende bin ich „dran“.. aber morgen kommen dann Andy und Vanessa, so dass daraus eigentlich auch wieder nur ein Stundenweise „dran tun“ wird.
Immerhin: Vorsatz für dieses Wochenende ist: heute noch ein paar Stunden DISS, und ins Kino („The Queen“ von Stephen Frears oder „The Black Dahlia“), morgen ein paar Stunden Diss und die zwei treffen und Sightseeing-Tour machen/Zürich geniessen, Sonntag dann DISS und Ortho themenbezogen auf Montag hin.. (und die Sonntagszeitung mit Gipfeli und viiiel Kaffee geniessen).. Schau’n wir Sonntag-Abend dann mal, was eigentlich daraus geworden ist.. *seufz*
*wink* - so das war jetzt mein Rapport von hier :-)

Btw. – Wer mir Post schicken mag, darf das gerne machen ich, bekomme gerne welche, wer Post bekommen mag, darf das auch gerne anmelden :-) Adresse auf Anfrage...

Die (immernochundimmerwiederundverdammt) schulterfixierte Bille :-)
3.11.06 15:31


Werbung


gut

hab ich schon gesagt, dass es mir guuut geht?? so richtig positiv!!!!


(und, ja, ich hab heut früh gefragt. und es war okay :-)) )

*wink*
6.11.06 19:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung