and insistingly hope contineously going on
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    eilika
    - mehr Freunde

http://myblog.de/bille11

Gratis bloggen bei
myblog.de





zu doof zum kapillär blutentnehmen

dank der erlaubnis, den chatlog zu bloggen: hier...

...
[20:58] Kristoffer: nicht mehr
[20:58] Bille: ui - richtig was getan?
[20:58] Kristoffer: man könnte natürlich für die diss was machen aber lass mich kurz nachdenken: nein
[20:59] Kristoffer: 187 spender heute , gestern 209
[20:59] Kristoffer: mein kreuz streikt bald
[20:59] Bille: shit
[20:59] Bille: ich geh besser nicht spenden
[20:59] Kristoffer: warum? spendest du nicht?
[20:59] Bille: ich hab heute eine ek-gabe "assistiert" ^^
[20:59] Kristoffer: wow
[21:00] Bille: das war horror pur. der assi meinte, ein ausführliches protokoll, eine ausführliche aufklärung und eine ausführliche anamnese machen zu müssen,.
[21:00] Bille: aber nicht das ek zu bedside-kreuzen
[21:00] Bille: ich war irgendwann nur noch stinkig
[21:00] Kristoffer: shit
[21:00] Bille: die erste klinik die so nen dreck macht
[21:00] Bille: oder der assi is kacke
[21:00] Bille: (isser)
[21:00] Kristoffer: und hast es selbst gekreuzt
[21:01] Bille: ich hab das blut aus der vene gezogen, bedside gemacht und ihn den ganzen kram machen lassen, nix gesagt, klappe gehalten, ihn ignoriert
[21:01] Bille: arschloch der
[21:01] Bille: ich hab so oft schon ek's unter aufsicht gekreuzt und angebracht, und das war das beschissenste was mir passiert ist
[21:01] Kristoffer: genau, gib ihm
[21:01] Kristoffer: in der inneren auch noch
[21:01] Bille: und beim anhängen hält er mir noch die handschuhe hin der sack, da hab ich ihm das generös zugestanden
[21:02] Kristoffer: bei den chirurgen hätt ichs eher geglaubt
[21:02] Bille: nee
[21:02] Kristoffer: *duckundweg*
[21:03] Bille: da machste alles, zeigst dem assi die plättchen & erklärst, bittest um unterschrift & hängst es an, guckst nach 5 min nochmal, (bestenfalls dass der assi dabei zuguckt, (was ja auch richtig ist))
[21:03] Kristoffer: der hat´s wohl nicht so drauf
[21:03] Kristoffer: wie du
[21:03] Bille: das will ich nicht sagren
[21:03] Bille: aber der tag mit dem assi war eh scheisse
[21:03] Kristoffer: kann doch sein
[21:04] Bille: und bei der aktion hab ich echt gedacht dass da nix mehr geht
[21:04] Bille: 15 minuten
[21:04] Kristoffer: das ist aber auch scheisse
[21:04] Bille: ich wette, der wollte einfach nur vorführen, wie wichtig das alles doch sei
[21:04] Bille: *seufz*
[21:04] Bille: ich bin froh dass er die kommenden 2 wochen weg is
[21:04] Kristoffer: glückwunsch
[21:04] Kristoffer: hat er urlaub?
[21:04] Bille: ja
[21:04] Bille: restwoche streik und dann urlaub
[21:05] Bille: und ich morgen die bettina als assi
[21:05] Bille: die is lieb
[21:05] Bille: halbkanadierin, süsses mädel, total lieb und so
[21:05] Kristoffer: hast du ne famulantin?
[21:05] Bille: hab ich auch noch
[21:05] Bille: ich bin pj - muss dem/der assi des tages die station erklären und die famulantin bespassen bzw. für deren bespassung sorgen
[21:06] Bille: dank streik
[21:06] Kristoffer: ich hab n bissle in deinem blog herumgestöbert, die kann sich glücklich schätzen auf deiner station gelandet zu sein
[21:06] Bille: ui - die famulantin der uch is aber schon ewig her
[21:06] Kristoffer: eben, du bespasst den famulant, besorgst ihm op-termine...
[21:06] Bille: :-)
[21:06] Bille: jetzt bin ich ja in der inneren
[21:06] Bille: da muss ich der anderes besorgen
[21:06] Kristoffer: scheinst ne supipj zu sein
[21:06] Kristoffer: be?
[21:06] Bille: aber ich bemühe mich, so viel wie möglich für alle zu machen
[21:06] Kristoffer: braunülen?
[21:06] Bille: verschaffen
[21:06] Bille: z.b.
[21:07] Bille: blut udn braunülen is schwesternjob
[21:07] Kristoffer: nein!
[21:07] Bille: also hab ich gebeten, die braunülen den 3(!) famus zu überlassen
[21:07] Kristoffer: das macht spasss
[21:07] Bille: dafür mach ich (mit denen) die bga's
[21:07] Kristoffer: 3 auf einer station? das ist schlecht
[21:07] Bille: das is kacke
[21:07] Kristoffer: das ist gut
[21:07] Bille: ab morgen 2
[21:07] Kristoffer: die armen
[21:07] Bille: und dann hab ich gestern arteriell bga gemacht :-)
[21:07] Bille: das war cool
[21:07] Kristoffer: aber dann müssen sie nicht soviel aufnahmen machen
[21:07] Bille: weil kapillär nix ging
[21:08] Bille: is streik, da kommen keine aufnahmen ausser durch die NA die schon voll versorgt sind *seufz*
[21:08] Kristoffer: cool oder? ich hab 2 mal in der anä ne arterie stechen dürfen
[21:08] Bille: ich hab gesagt.. also kapillär suckt so
[21:08] Bille: ich mach das jetzt arteriell oder gar nicht
[21:08] Kristoffer: also, nicht nur bga sondern braunüle, shit wie heisst das bei arterien
[21:09] Bille: ok, haste das schonmal gemacht (anderer assi)
[21:09] Bille: (astrupröhrchen)
[21:09] Bille: ich: 1x
[21:09] Kristoffer: wie heisst viggo in arterien?
[21:09] Bille: (als nen anderer assi 3x verstochen hatte)
[21:09] Bille: arterieller zugang
[21:09] Kristoffer: ja? ich dachte das wär bga?
[21:09] Bille: und entnahme astrupröhrchen
[21:09] Bille: und dann sagt der assi.. oke, mach
[21:10] Bille: ich rein: unterlage hinleg
[21:10] Bille: desinfizier
[21:10] Bille: allen-test mach
[21:10] Bille: (erklär der famulantin)
[21:10] Bille: pulsfühl
[21:10] Bille: rein damit
[21:10] Bille: etwas tiefer
[21:10] Bille: guck..pulsiert hoch
[21:10] Bille: YEAH
[21:10] Bille: aufzieh (unsicher - wie hoch eigentlich n so - 1 cm zieh)
[21:10] Kristoffer: und die scheissdinger sind so schnell weg, das gips nicht, einmal an der oberfläche gekratzt und die nächsten 2 h nicht mehr ansprechbar die scheiss arteria radialis
[21:10] Bille: raus damit
[21:10] Kristoffer: geile
[21:10] Bille: drück
[21:11] Bille: blauen würfel draufpieks
[21:11] Bille: drück
[21:11] Bille: guckt
[21:11] Bille: nix blutet
[21:11] Bille: das wars sag. weiterdrück
[21:11] Bille: patient: wie? was? das wars?
[21:11] Bille: (nachdem wir jeder ewig an beiden ohrläppchen rumgedrückt hattne)
[21:11] Bille: nach anderthalb min drücken: oke ciao.
[21:11] Kristoffer: du tier!
[21:11] Bille: *grins* das war geil
[21:11] Kristoffer: ;-)
[21:12] Bille: und dann habbich heut den laborzettel geschaut
[21:12] Bille: (obs doch vene war) war aber arteriell und passte gut:-)
[21:12] Kristoffer: nice
[21:12] Bille: :-)
[21:12] Bille: hachja
[21:12] Bille: der assi war da relaxter. aber der von heute.. höllearschundzwirn
[21:13] Kristoffer: den chat kannste jetzt copy´n paste in dein blogg, nichts anzügliches dabei
[21:13] Bille: *ROTFL*
[21:13] Kristoffer: höllearschundzwirn
9.8.06 21:19


Werbung


leben zu hause

wieso ist es so schwierig, mit seinen eltern friedlich zusammen zu leben?
ich mag sie. ich habe sie sogar unendlich lieb. aber es ist einfach nicht machbar sich zu unterhalten, ohne nach 3 sätzen in streit auszubrechen. das macht mir grade echt probleme.

mein gefühl ist, dass sie mich immer noch behandeln wie eine 16 jährige. oder 12 jährige. um 11 uhr fragen, ob ich nicht zu bett gehen wolle. mein zimmer durch die putzfrau (ja, das haben wir) machen lassen, dabei lege ich wert darauf, dass diese das nicht tut, weil sie a) viel kaputtgemacht hat (lampenschirme, bilder, stereoanlage) b) meinen schreibtisch in unordnung bringt. sie legen mir bei jeder gelegenheit nahe, eine unterlage oder set unter meinen teller zu legen, halten ihre hand drunter, wenn sie meinen, dass etwas zu wacklig sei. und verhalten sich mir gegenüber nicht adaequat. ausserdem gibt es immer streit, dass ich meine diss ja mit dem zeitpunkt des examens eingereicht und sofort den dr.titel haben solle. so einfach ist das alles nicht. ich darf immer das essen essen, was meine mutter mir vom mittagessen auf einen extrateller arrangiert hat, wenn ich aus dem krankenhaus nach hause komme, wenn ich mir nudeln oder ähnliches mache, wird das mit dem kommentar bedacht, dass ich doch das essen essen könne. schlimmer aber ist, dass sie nicht wirklich mit mir reden, sondern mir höchstens mal einen auftrag geben, etwas zu besorgen, erledigen und ansonsten zu genervt sind. familienleben ist das nicht. wenn ich ausgehen möchte, werde ich gefragt wohin, mit wem und wie lange. was mich aber am allermeisten verletzt, ist, dass meine eltern, wenn wir mal etwas sprechen, sich beim ersten laut durch meinen bruder, der ein talent hat, gerade dann reinzuplatzen, ihm zuwenden und seine anliegen besprechen, mich quasi links liegen lassen. das tut weh. ich verstehe ja, dass sie froh sind, dass er wieder mit ihnen spricht, auch wenn er sie elendig ausnützt und finanziell sowie emotional kaputtmacht, aber es ist eine ungerechtigkeit und unfairness mir gegenüber, die nicht angemessen ist.

wahrscheinlich lösche ich diesen beitrag bald wieder, aber es ist derzeit mein grösstes problem und ich musste es mal formulieren. ich fühle mich so unwohl wie lange nicht mehr und weiss nicht, wohin, wenn ich ab ende januar bis mitte mai fürs examen lernen muss. scheisse alles!
12.8.06 12:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung