and insistingly hope contineously going on
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    eilika
    - mehr Freunde

http://myblog.de/bille11

Gratis bloggen bei
myblog.de





PJ Woche 1 und 2

.....es ist viel passiert..

a) ich fühle mich etwas unterfordert am ops-tisch. das war aber klar & meine "geschenke" bekomme ich sicher auch nicht grad in der 1. woche.. aber trotzdem.. sowas frustet & ich werde dann auch schnell unausgeglichen.. die anästhesie hält mich auch schon für die reguläre nachfolge von einer assistentin die grad ihren weiterbildungsblock hier gemacht hat & wieder weg ist & ist sehr nett (auch die bisher eher zänkischen), aber dennoch.. ich will mehr!!!! MEHR!!! meine armen eltern, die mich abends auch schon mal aushalten müssen..

b) stationsarbeit ist doch schön. ich freue mich, verbände zu machen, die station zu überblicken & fragen zu können, ob nochwas anliegt.. es fügen sich immer mehr puzzleteile zusammen, ich kann selbst feststellen, ob was nicht okay ist & was man dagegen machen könnte. natürlich helfen mir die schwestern dabei sehr & vor allem der stationsarzt & die anderen stationsärzte, die ich jederzeit anquatschen kann & von denen ich zu 99% eine nette antwort bekomme.. ich freue mich, die visite zu machen (sind ja nur chirurgische *hihi* das geht paffpaff schnell, nicht wie in der inneren, wo man mit verlaub... die patienten scheinen mich als doc zu erkennen (trotz ich in 50% der zeit kein stethoskop dabei habe) & ich stelle mich freiwillig & ganz ungeniert ordentlich vor (ich bin die pj-studentin hier auf der station & mache mit dem stationsarzt zusammen.. blablabla).. das wird generell akzeptiert.. da der stationsarzt ca 6-9 Tage/Monat nicht da ist, da er Dienstausgleich hat, habe ich eigentlich 1-2 Tage/Woche die Stationsseite für mich.. das ist cool.. morgens Visiten wir zusammen, er macht dann das nötigste (dank der Gesetzgebung dürfen PJ keine Aufklärungen machen, aber die sind ja eh langweilig ^^) & regelt wichtige Dinge, aber die ADL mache ich allein :-) - bzw. mit meiner Famulantin *hihi* - dann rocke ich quasi die Station

c) ich hab meine eigene Famulantin ... die hatte sich bei uns auf der Stationsseite vorgestellt & ich hab sie dem Chefarzt in der Frühbesprechung vorgestellt, so dass er sie mir quasi mit den Worten "überlassen" hat... "da haste ja was zum spielen,... jemand in der hackordnung unter dir.. bild sie mir gut aus..." sie ist ne ganz liebe, eher internistisch orientiert, aber fit, kapiert schnell, lernwillig & wird bald genauso rocken wie ich *s* dafür wird gesorgt.. im moment lernt sie das ganze noch kennen, stellt viele (gute *respekt!*) fragen & verschiesst blutentnahmeröhrchen ;-) bald klappt das & heute hat sie nähen & nknoten lernen dürfen - morgen gehts für sie in den ops.. nicht dass jemand meint, ich behandelte meine famulantin nicht gut..

d) heute war meine erste Chefvisite.. *seufz* - was meint ihr, wie ich mich gestern vorbereitet habe.. im mutschler/haas alles genau nachgeguckt, zettel geschrieben, heut früh namen & neuafnahmen auswendig gelernt - und dann die Visite gerockt... ZUM GLÜCK lief alles sauber, Cheffe war zufrieden & schien hinterher besser gelaunt als vorher.. *hihi* das macht ausserdem Spass, auch wenn es etwas Nervenkitzel bedeutet... Anschliessend bin ich dann mit nem Grinsekatzgrinsen und sooooo ner Krone durch die Gegend gerannt *hihi* und dann gings weiter mit der Arbeit..

e) ich hasse Mädels, die sich profilieren müssen. Ich muss niemandem etwas beweisen, es reicht, wenn die Patienten versorgt sind & alles okay ist, man muss nicht übertrieben viel in eine KG schreiben und sich mit irgendwelchen Sachen profilieren wollen, von wegen: das habe ich gemacht, das auch und das und das.. & das hab ich für dingsunddings auch gemacht..& das ist so und so.. udn soooo ist dasunddas.. du machst das nicht? *grooosseaugenstaun* UND HIER BIN ICH.. *HALLO??* süsse, so wirst Du vielleicht Deine 1 bekommen, aber im Team arbeiten ist echt schwer mit Dir.. *seufz* - meine mit Pjane.. die derzeit versucht, Zickenalarm loszuschlagen.. wenn das so weiter geht, geht es auch SO weiter.. *ankündige*

jetzt ist das bille müde, muss ins bett, den ipod abkoppen & morgen um 6:15 aufstehen.. damit 6:50 die röntgenbesprechung losgeht.. *grummel*

aber immerhin mal wieder ein kleiner einblick in mein pj-leben
1.3.06 21:24


Werbung


die dritte woche..

[19:30] Bille: ich hab heute richtig medikamente allein iv gespritzt.
[19:30] Bille: so herzmedikamente
[19:30] Daisy: cooooool
[19:30] Bille: und schon diazepam und so zeugs angeordnet
[19:30] Bille: und konserven unterschrieben usw
[19:30] Daisy: also richtig frau doktor gespielt
[19:30] Bille: richtig
[19:31] Bille: und gestern richtig mit eltern von ner patientin gesprochen die was echt schwieriges hatte
[19:31] Bille: als einzige
[19:31] Bille: (mit famulantin hinter mir)
[19:31] Bille: :-)
[19:31] Bille: und das coole - die waren dann auch beeindruckt :-)
[19:31] Bille: *griiins*
[19:31] Bille: man wirke ich scheiss-kompetent
[19:31] Daisy: hehe
[19:31] Bille: hihi

:-)

wenn man das liest, dann kann man finden, dass ich mich wohl fühle. das tu ich auch in 60% meiner zeit. in 40% schlage ich mich mit einer extra-zickigen mit-pjane herum, die ihr alter als vorteil nutzt & echt miese trick fährt. und mit dem problem, dass die chef-abwesenheit dem oberarzt die chance gibt, seinen fahrplan zu fahren, der findet, dass pj nichts im op zu suchen haben. 3 tage ohne pj auf dem plan. morgen nur als 3. assistenz bei sachen die man gut zu 2. machen kann.. gott, bin ich froh, wenn der chef wieder da ist.

mit meiner famulantin komme ich weiterhin gut klar, wir machen die stationsarbeit, arbeiten theoretisch sachen auf & hängen auch schon mal ne halbe stunde vor einer schautafel, um dort sachen zu diskutieren :-) das macht spass.. ich versuche ihr auch immer wieder op-assistenzen zuzuschanzen, indem ich bei den jeweiligen ärzten betteln gehe & es klappt meist auch :-) ich hoffe, sie hat eine gute zeit hier.. von meiner seite aus geb ich echt mein bestes und es macht - anscheinend - beiden spass :-)

ansonsten gibt es nur zu berichten, dass mein lieblings-assi vom sommer wieder da ist.. und ich wieder griiiiiiiinse und lache und rumhüpfe wie im sommer. ein klein wenig verknallt, ein klein wenig übermütig. ich mag ihn und er scheint mich zu mögen & ich freu mich immer so entsetzlich, wenn ich ihn seh & wir in 2 tagen aufeinander auch miteinander am tisch sitzen beim essen.. *seufz* der gute wird mir auch diesmal gehörig den kopf verdrehen.. aber positiv insofern als dass es dann meist eine lustige bille gibt, die zufrieden ist & sich daran aufhalten kann, wenn der tag sonst eher mau ist :-)

und meine diss vegetiert weiterhin vor sich herum..

ich geh mal wieder "off", sonst sülze ich euch nur mit meinen eindrücken von meinem lieblings-assi zu :-)

*wink&GRIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINS*
8.3.06 19:41


update

mein leben ist mir zu kompliziert!

jedenfalls ist es blöd,
* pj (=arbeitstag mit 10 stunden - und ich empfinde das noch als angenehm, weil ich ich früh raus komme - vor 5 meist).. mehr dazu später. es läuft weiterhin, ist teilweise scheisse, teilweise okay. ich freu mich, wenn der ca wieder da ist.

* dissertation (sucks - morgen ist ein neues date mit der doktorarbeitsbetreuerin, ich habe ihr 5 seiten einleitung (überarbeitet) und 3 seiten material&methoden (neu) und 4 seiten (halb englisch/halb deutsch) vorgeschriebenes&stichwortartiges für den theorieteil geschickt. dazu einen ziemlich unvollständigen quellen-teil (die hälfte der quellen, die ich verwende, angegeben, die anderen muss ich erst noch suchen & eingeben).. - ich "freue mich total", morgen mal in der luft zerrissen zu werden.. werde morgen datenbank-update machen & rest-daten (es fehlt immer irgendwas.. *fluch*) eingeben.. dafür habe ich mir heute freigeben lassen. quasi der erste studientag, den ich in 4 wochen nehme. sexy, was? wenn ich meinem betreuenden oberarzt die neue ausbildungsordnung im pj hinhielte, würd er kräftig auflachen, den studientag & 12 stunden extrafrei zum lernen aber trotzdem nicht genehmigen. morgen ist frei, weil "meine famulantin dann meinen job übernimmt". das wird sie ganz prima machen.. schliesslich hat sie 2,5 wochen zeit gehabt, zu lernen, wie man den laden rockt.. :-)

* & lernen fürs examen - das hammerexamen rückt näher. mehr gibts dazu nicht, die neue gelbe-reihe-cd ist bestellt und liegt auf meinem schreibtisch. mehr ist damit noch nicht passiert.. leider. MUSS anfangen.. zu blöd, dass ich aber auch noch meine kisten, die im zimmer meines bruders vom umzug über geblieben sind, aufzuräumen habe.. danach aber definitiv. mit lernen anfangen <-- *vorsatz*

* dazu vielleicht noch privatleben?? ich "möchte" ja schon, bin auch mal wieder verknallt/verschossen/verliebt... habe mich quasi in den herrn verguckt, der mir schon im sommer das gefühlsleben heftigst durcheinander gebracht hat.. zuerst versucht, aber nicht gelandet, dann auf einmal "swooooosh" und bille war *IN LOVE*.. und jetzt ist er wieder so furchtbar nett & da und lieb und komisch. anspielungen von dritter seite scheinen eine gegenseitige sympathie zu bestätigen.. wenn das weiter so weiter geht, dass ich nicht "zu potte" komme, werde ich ihn mal bei nem kaffee festnageln.. *fürcht* dabei ist die Bille ja doch schüchtern! SEHR schüchtern. aber das glaubt ja eh keiner..

* vielleicht schaffe ich es ja am we 1 tag zum skifahren ins sauerland :-) wäre das beste.. hiesse quasi am anderen tag arbeiten & kram regeln, so dass ich einen tag "frei" habe.. zu wünschen wäre es definitiv.. mal sehen, wieviele fetzen ich morgen bin.. *S*

*wink*
15.3.06 20:17


juhuu, es klappt mit dem skifahren

heute war mal ein herrlich fauler freier tag - der erste seit langem, aufräumen hab ich nicht gemacht, stattdessen mit der NZZ (die ich wirklich sehr gerne lese!!) im kaffeehaus gesessen & die zeit genossen. sehr schöne artikel, alles angenehm :-) dann jenny getroffen & anschliessend total unterzuckert nach hause - essen, schlafen, kaffeetrinken mit freunden meiner eltern - thema des gesprächs war china. meine mutter war 1x in china, und das ehepaar auch 2x. da gab es eine menge zu erfahren, vor allem, weil der ältere herr eine recht wichtige position inne hat/te & wirklich spannende einblicke berichtet, wie andere ihre langweiligsten sachen von sich geben. also lohnte sich das. eben die skifahrt mit "meiner famulantin" (herrje, ich solle nicht so angeben, meint eine freundin zu mir, die auch im haus famuliert, aber es klingt so witzig), also mit christiane abgesprochen, dass wir zusammen morgen da in fahren.. daizee kommt auch mit & ihre lütte.. und vllt noch eine freundin von daizee mit ihren lütten. dat wird ein tag :-).. ich bin gespannt.. :-) vor allem aber freue ich mich auf einen weiteren "urlaubstag", was dieses wochenende ja so etwa ist.. :-) und nachher gehe ich noch zu einer freundin, dvd ("house of flying daggers" sehr empfehlenswert!!) gucken.. lust hab ich kaum, aber wir werden spass haben.. bloss übel, dass der zug morgen früh um 7 uhr geht.. *seufz* trotzdem dvd und pizza :-)
und montag dann wieder ins krankenhaus & a) die schlammschlacht live miterleben, b) IHN wieder sehen - gott gebe es und c) die station alleine rocken *freu* d) den üblichen wahnsinn erleben :-)
montag abend bin ich dann um halb 8 verabredet & treffen 3 freundinnen von der schule im sausalitos. sausalitos gibt es ungefähr in jeder stadt, so dass jeder weiss, was das für ein "laden" ist.. "tex-mex"... bericht folgt.

kann es sein, dass es medizinstudenten gibt, die sich freuen, verantowrtung zu bekommen und was alleine zu machen und auch medizinstudenten, die das ganz furchtbar finden. und dass erstere eher was praktisches werden wollen und letztere eher denker? theorie, die gerne diskutiert werden kann..
18.3.06 18:50


nervosität

...... hab ihr mich schonmal nervös erlebt?

nicht? heute gabs die paradegelegenheit dazu.. *grins* eine op mit chef, der mir eine weber-b fraktur gestattet hat.. .. als 2. punkt auf dem plan.. um 8 geht der op los.. ab halb 9 guckt bille alle 5 minuten auf die uhr... um 5 vor 9 dreht bille am rad (die erste sache war ne me einer schraube mit unterlegplatte.. das DAUERT DOCH NED SO LANGE??)... um 5 nach neun sagt schwester gabi in ihrem unverwechselbarem charme, dass der k-pl-schüler mir doch mal etwas valium geben solle.. das sei ja nicht ertragbar.. *grins* um 10 nach 9 geht bille runter in den op. drinnen:. "aaah da biste ja, kannst gleich anfangen mit vorabwaschen" .."oookay".. zur patientin renn.. *bein abdeck* ... nach oben guck.. da gucken bille 2 wache augen an.. BILLE DREHT DURCH.. "sie sind ja noch wach"... 2 ärzte, nämlich der chefarzt und die anästhesistin liegen auf dem boden vor lachen.. bille rettet die situation.. *dummschisslaber*.. patientin beruhigt.. bille wird klar, wie nervös das aussehn muss.. anästhesistin"die patientin hat ne spinale" "aaahaaaa.."
abwaschen dann ganz normal.. einwaschen und dann den op vorbereiten.. start. alles läuft gut, keine nervosität mehr, gute unterhaltung & erklärungen, diskussion, hatte genug zeit, alles selbst in meinem tempo durchzuführen.. NUR DAS RASPER HÄTT ICH GERN WIEDER... *handausgestreckthinhalt* *chef-gibt-rasper-an-bille-zurück-&-schaut-geduldig-zu-wie-sie-
damit-herumfuhrwerkelt* - nur mit der repositionszange hab ich so meine liebe mühe gehabt.. das macht der chef dann irgendwann selbst, erklärt es aber geduldig.. :-) braaaaav :-)
beim zunähen war bille dann wieder nervös... & spart nicht so sehr mitm faden wie es sich gehört.. in der folgenden diskussion geht es dann um fadensparende assistenten und solche die es noch lernen... und verschiedene meinungen dazu.. effektiv kam dabei herum, dass bille keinen neuen faden bekam, sondern die letzten 2 knoten mit wenig machen durfte.. aber als "frechdachs" bittet sie doch dann ganz charmant (war doch so *hihi*) drum, dass "sie doch bitte den faden mit der pinzette festhalten" beim letzten faden.. :-) auch das wurde gewährt.. währenddessen schoss mir durch den kopf, wie elendig, verdammt und total geduldig so ein chef doch sein muss :-) hab dann auch den fuss artig "OHNE FALTEN" verbunden & mir hinterher mein lob abgeholt.. :-)))))) merci viehlmahl.. :-)
ansonsten war eigentlich wenig los, stationsarbeit as usual, verlegungen werden aktiv betrieben *hihi* und von zeit zu zeit internistischer schabernack wie kalium anordnungen oder ähnliches.. :-)
nur noch 1 woche uch, dann 4 wochen plch :-) mal sehen was noch kommt und wie es dort wird :-))

- sagt eine glückliche bille, die ganz heftig auf den 3. punkt morgen auf dem op plan schielt :-))
23.3.06 19:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung